Pressespiegel

Die Lübecker Internet-Zeitung HL-live.de berichtet unter der Überschrift "Ein Stück Geschichte für Lübecks Archiv" über die Übergabe des Nachlasses von Georg Rosenthal, des Schwiegervaters Julius Lebers, an die Stadt Lübeck.

Das Schöneberger Blog Rote Insel berichtet unter der Überschrift "Coole Künstler, böse Bürger - Nazi-Vergleich beim Bezirksamt" über den Kunstwettbewerb und die vom Bezirksamt herausgegebene Broschüre.

Unter der Überschrift "Bodenlose Polemik - Bezirksbroschüre sorgt für Kritik im Kulturausschuss" berichtet die Berliner Woche über die Dokumentation des Wettbewerbsverfahrens und die sich damit beschäftigende Sitzung des Kulturausschusses in ihrer Online-Ausgabe vom 13.01.2014 und ebenso unter der Überschrift "Verunglimpfung sondergleichen "in der Print-Ausgabe für Tempelhof-Süd vom 15.01.2014 (S. 5).

Die Zeitschrift kunststadt stadtkunst hat sich in ihrer Ausgabe Nr. 60 - 2013 unter dem Titel Mit Julius Leber ins Disneyland, Kunst und Begegnung am Abgrund mit dem Gedenkort beschäftigt (Link zu Download-Möglichkeiten in unterschiedlicher Auflösung).

Das Inforadio vom rbb hat im Rahmen seiner Serie "Wegmarken - Berlin im Nationalsozialismus" am 07.05.2013 über "Julius Leber - Widerstand in Schöneberg" berichtet.

Die Berliner Stimme hat in ihrer Ausgabe vom 27.04.2013 über den Beschluss der Kreisdelegierten der SPD Tempelhof-Schöneberg berichtet, die Kohlenhandlung als lebendigen Erinnerungs- und Lernort zu erhalten (pdf).

Der jugend- und kommunalpolitische Pressedienst paperpress berichtete am 05.04.2013 darüber, dass es um Mehr als eine ehemalige Kohlenhandlung (pdf-Download) geht.

Die Märkische Oder Zeitung (MOZ) berichtet am 20.03.2013 über die historische Stätte des Widerstands und die jetzige Situation unter der Überschrift "Verschwörertreff in der Kohlenhandlung".

Der Tagesspiegel berichtet am 18.03.2013 unter der Überschrift "Historie unterm Bagger" über die Anstrengungen des Arbeitskreises zur Schaffung eines würdigen Gedenkorts.

Das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin setzt sich in einer Presseerklärung zum 109. Geburtstag Annedore Lebers am 18.03.2013 für einen würdigen Gedenkort ein.

Die SPD-Fraktion in der BVV Tempelhof-Schöneberg veröffentlicht am 17.03.2013 im Nachrichtenteil ihrer Homepage einen Artikel "Ein Ort des Widerstands".

Die Berliner Stimme befasst sich in ihrer Ausgabe vom 09.03.2013 mit der Kohlenhandlung als Gedenkort.

Die Stadtteilzeitung Schöneberg schreibt am 05.03.2013 über den Lernort Kohlenhandlung.

Tempelhof-Schöneberg aktuell schreibt in der Ausgabe März-Mai 2013 über das Geschehen rund um die ehemalige Kohlenhandlung als Ort des Widerstands.

Deckname "Kohlenhändler" - ein Artikel von Ruth Möller aus der "Berliner Stimme" vom 17.11.2012.

Gisela Wenzel schreibt im Rundbrief 12/2 der Berliner Geschichtswerkstatt: "Erinnerung braucht einen Ort. Zur aktuellen Kontoverse über einen Gedenkort für Julius und Annedore Leber auf der Roten Insel"
Wir bedanken uns herzlich bei der Autorin, die ihn uns zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat.

 

 

 

Termine

Jeden Freitag ab 18.00 Uhr
Weltcafé im HalkKösesi

mehr

Aktuelles

Bewegung

Schöneberg bewegt sich weiter!
Kostenlose Bewegungs- angebote im PallasT ab April 2014
mehr

Den Flyer für den Gedenkort Julius und Annedore Leber gibt es zum Herunterladen hier.

Besondere Angebote

Jobsucher-Frühstück
Jeden Montag 9.00 Uhr im Stadtteilladen Halk Kösesi
mehr

Vokalhelden für Kinder von 7 - 12 Jahren
Chor-Programm der Berliner Philharmoniker
Ab dem 16.10.2013 jeden Mittwoch 16 – 17.30 Uhr im PallasT mehr

Cajon spielen im PallasT
für Kinder von 6-13 Jahren
mehr