Newseintrag

04.08.2017

Treptow-Köpenick: Rückblick auf "24 Stunden Junge Junge"

Im Rahmen der geschlechtsspezifischen Arbeit hat sich seit Ende/Anfang 2013/14 in Treptow-Köpenick/ Oberschöneweide eine Jungen-AG konstituiert. Ausgangssituation für die Arbeitsgruppe sind insbesondere sexuelle Übergriffe auf männliche Kinder und Jugendliche in der Region 2 des Bezirkes. Die Arbeitsgruppe besteht aus Fachakteuren verschiedener Arbeitsbereiche der Jugendhilfe (Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, Hilfen zur Erziehung) die mit unterschiedlichen Angeboten männliche Kinder und Jugendliche präventiv im Sozialraum unterstützt. In diesem Zusammenhang entwickelte sich unter anderem die Veranstaltung "Junge Junge" die 2014 und 2015 im Sportjugendclub Arena durchgeführt wurde. Seit 2016 haben wir eine „Schippe draufgelegt“ und haben den Jungen-Aktionstag zu einem 24 Stunden-Spektakel erweitert. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr haben wir die Aktion vom 01.07. - 02.07.17 erfolgreich wiederholt. Wesentliche Programmpunkte waren: Drachenboot Aktion auf der Spree mit dem KKC, gemeinsames Kochen, Sommerkino und gemeinsame Übernachtung im Jugendclub WK14 u.v.m.
Der Jungenarbeitskreis beschränkt sich mittlerweile nicht nur auf die Region 2, sondern hat sich das Ziel gesetzt, sich über den Sozialraum hinaus zu öffnen und strebt eine berlinweite Vernetzung im Kontext der Jungenarbeit an. Initiativen, Einrichtungen, Projekte, die Interesse haben sich in der aktiven Jungenarbeit zu engagieren und auszutauschen nehmen bitte Kontakt auf mit: k.wnuck@tjfbg.de, s.preschel@sozkult.de



zurück