Newseintrag

14.11.2017

Pankow-Nord: Bau einer Graffiti-Wand

Mitte Oktober 2017 konnten wir endlich die geplante Graffitiwand an der Konrad-Duden-Schule bauen. Da mit dem Wegfall des Jugendtreffs "Klothilde" auch die beiden Graffitiwände dem Schulbau zum Opfer fielen, hatten Jugendliche in Niederschönhausen keine Möglichkeit mehr legal zu sprühen. Selbst die Graffiti-AG der Konrad-Duden-Schule nutzte die Wände auf dem Klothilde-Gelände für ihre Schüler*innen. In Kooperation mit der Schule wurde deshalb eine neue Wand geplant und ein neuer Standort schnell gefunden. Mit tatkräftiger Unterstützung einiger Jugendlicher wurde die Wand in drei Tagen auf dem Gelände des Sportplatzes aufgebaut und bietet seitdem eine knapp 7 Meter lange und 2,50 Meter hohe Fläche für Graffitis. Die Wand steht im Schulunterricht der Graffiti-AG zur Verfügung und im Freizeitbereich können alle Sprayer*innen die Wand nach Herzenslust nutzen.


zurück