Aktuell nach Redaktionsschluss

GREASE - Live auf Tour

Die Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH schickt eines der erfolgreichsten Musicals mit einer Jubiläumsproduktion zu "40 Jahre GREASE - Der Film" auf Tour!

GREASE ist DAS Musical schlechthin und feiert 2018 40-jähriges Jubiläum des Films, der John Travolta und Olivia Newton-John als eines der Hollywood-Traumpaare unsterblich machte. Grund genug, die Liebesgeschichte zwischen dem coolen Danny (Alexander Jahnke) und der schüchternen Sandy (Veronika Riedl) in einer neuen, modernen Inszenierung auf Jubiläumstour zu schicken. Alexander Jahnke (2. Platz bei DSDS 2017) wird schon jetzt als neuer John Travolta gehandelt und begeistert mit seiner Performance. Die Figur der Marty wurde mit Chanelle Wyrsch besetzt, die ebenfalls DSDS-Teilnehmerin war.

GREASE erzählt eine der schönsten High School-Romanzen, die je die Bühnen dieser Welt erobert haben, brillant begleitet von furiosem Rock'n'Roll und Hits zum Mitsingen und Schwelgen. Hits wie "You're The One That I Want", "Summer Nights" oder "Sandy" sind längst Evergreens. Die legendäre Verfilmung mit fetzigen Songs und gefühlvollen Balladen machte GREASE zu dem, was es heute ist: der größte Musical-Erfolg aller Zeiten! Einzigartig ist auch seine Erfolgsgeschichte: Was aus einer verrückten Idee in einer bierseligen Nacht werden kann, ahnten die Autoren von GREASE Anfang der 1970er Jahre sicher nicht. Mit ihrem Rock'n'Roll-Musical über das Abenteuer High School-Liebe, angesiedelt in den 1950er Jahren, schufen Warren Casey und Jim Jacobs einen Klassiker, der zum Vorbild für andere High School Musicals wurde und als zeitloser Kult von den Bühnen der Welt nicht mehr wegzudenken ist.

GREASE bietet neben mitreißenden Choreographien und frechen Dialogen auch Party, Spaß, Romantik und eine Hommage an eine Zeit, in der Pferdestärken und glänzendes Chrom so wichtig waren, wie der richtige Musikgeschmack. Die komplett neue Inszenierung zeigt die englischen Originalsongs und deutsche Dialoge und verspricht ein Erlebnis, welches heute wie damals den Nerv der Zeit trifft. Ein MUSS für alle Musicalfans! Foto: Marcel Kohnen

FILMTIPP: "Kindheit" - wie sie auch sein kann

Dieser norwegische Dokumentarfilm von Margreth Olin zeigt, wie wunderbar Kinder heute auch aufwachsen können und wie ihre Kindheit vor der Schule abläuft. Die Regisseurin beobachtet dafür eine Gruppe ein- bis siebenjährigen Kinder. Sie besuchen eine abgelegene Vorschule in einem Osloer Vorort. Die Erzieher legen hier Wert darauf, dass die Kinder die Natur erkunden, eigene Erfahrungen sammeln und ihre Wünsche und Vorstellungen entfalten. Sie können nach Herzenslust in den Wäldern herumtollen. Im Film wird für eine Erziehung geworben, bei der die Kinder nicht ausgebildet, sondern mit viel Zeit und Ruhe und in liebevoller Begleitung ihre Umwelt erkunden und das Miteinander mit den Altersgefährten aktiv gestalten. Diese freundliche begleitende Methode, Kinder heranwachsen zu lassen, lässt erwarten, dass sie optimale Voraussetzungen für die glückliche Zukunft bekommen und sich entspannt zu gefestigten Menschen entwickeln können ohne psychische Probleme. Hier geht es einfach "nur" darum, dass Kinder glücklich sind. Wo sonst ist das noch so? Margareth Olin sieht in ihrem Film einen stillen Protest. Die Ruhe und Ausgeglichenheit der Kinder und Erwachsenen wirkt beinahe ungewöhnlich. Und vielleicht wünscht sich mancher Zuschauer so eine Kindheit für seinen Nachwuchs. Erziehung kann so einfach sein, freundlich mit Bauchgefühl und aus der Situation heraus ohne ständig zu hinterfragen, was ist gut und richtig. Kinder erfahren das selbst, wenn sie sich ausprobieren dürfen. Als Zuschauer erlebt man einen inneren Aufschrei, der leider in unserer Gesellschaft kaum noch passiert. Dieser stille eindrucksvolle Film ist sehr zu empfehlen und viel wirksamer als jeder Erziehungsratgeber.

  • Ab 19. April läuft er im Kino 90 Minuten lang in Norwegisch mit deutschen Untertiteln.